Gedämpfte Pute auf Kürbisspaghetti

Zutaten

  • Für 6 Portionen
  • Salz
  • 4 WECH Putenkeulen, (à ca. 350 g)
  • 250 g Suppengrün
  • 3 Sternanis
  • 80 g durchwachsener Speck
  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 40 g Butter
  • 5 El Weißweinessig
  • 100 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • Pfeffer
  • 4 Stiele Rosmarin
  • 400 g Spaghetti

Zubereitung
3 Liter gesalzenes Wasser in einem Topf aufkochen, die Wech Putenkeulen dazugeben und für ca. eineinhalb Stunden weich garen. Das Suppengrün grob schneiden und 20 Minuten vor Garzeit-Ende zugeben.
In der Zwischenzeit den Speck quer in feine Streifen schneiden. Kürbis in 1 cm breite Scheiben schneiden. Butter in einem Topf zerlassen, den Speck darin 3–4 Minuten braten. Kürbis dazugeben und für 1 Minute dünsten. Mit Essig und Mineralwasser aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei milder Hitze in ca. 10 Minuten garen.
Wech Putenkeulen aus dem Fond nehmen und auf einem Backblech abkühlen lassen. Den Hühnerfond durch ein feines Sieb in einen hohen Topf (ca. 2 l) gießen. Keulen putzen, die Haut abziehen. Fleisch vom Knochen lösen, Knorpel, Sehnen und Fett entfernen. Fleisch mundgerecht zerzupfen und mit dem Kürbisgemüse mischen, leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
Rosmarin abzupfen und fein schneiden. Fond mit 1 l Wasser einmal aufkochen, Nudeln darin bissfest garen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen, dabei 300–400 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln und Nudelwasser in den Topf zurückgeben, einmal aufkochen. Kürbis-Puten-Ragout und die restliche Butter unterheben und sämig einkochen. Nudeln auf vorgewärmte Teller geben und mit Rosmarin bestreut servieren.
IMG_4442 IMG_4444 IMG_4445

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.